Slasher

Subgenre of the Week: Slasher Lesedauer: ca. 2 Minuten

Rechtzeitig zur Zielgerade Richtung Halloween kommen wir zum Slasher. Der Stalk’n’Slash-Film, wie man auch gerne sagt, ist ja immer noch eines der angesagtesten Genres.

Was ist der Slasher?

Zumeist wird eine Gruppe von Leuten, im Normalfall einer dümmer als der andere, von einem Unbekannten verfolgt und zur Strecke gebracht – einer nach dem anderen. Im besten Fall spritzt Blut und wackeln Möpse (ja, das Genre ist teils furchtbar sexistisch). Lang ausgespielte Spannungssequenzen, an deren Ende ein Jumpscare wartet, laden zum Mitfiebern ein.  Oftmals liegt der Auslöser des Blutbades in der Vergangenheit eines Protagonisten. Oder die Auflösung wird einfach an den Haaren herbeigezogen. Solange es gut unterhält, ist es doch eh scheißegal.

Woraus leitet sich dieses Subgenre ab?

Der moderne Slasher ist die filmisch-makabre Variante eines Abzählreims, da immer das nächste Opfer kurzzeitig im Mittelpunkt steht und die Gruppe dadurch schrumpft. Die Wurzel des beliebten Stalk’n’Slash-Motivs liegt in Hitchcocks Psycho (1960) begründet. Der Meister des Thrillers stand sicherlich auch Pate für die nervenzerrenden Suspense-Szenen, die das Genre nebenher auszeichnen. John Carpenter lieferte mit Halloween (1978) dann die Blaupause für Motive, Figurenkonstellation und die Form Ausspielung der genannten Tugenden, wie sie in den nächsten Jahren mustergültig sein sollte.

Was hat der Slasher heute noch für einen Bedeutung?

Nach dem Boom der frühen 80er ebbte das Interesse am Genre etwas ab.  Auch die Reaktion des Marktes darauf, die Gewaltschraube immer weiter anzuziehen, konnte daran nichts ändern. Erst der selbstironische Ansatz von Wes Craven, der seine Opfer in Scream (1996) selbstreferentiell alle Regeln des Genres diskutieren lässt, um sie dann in eine Falle tappen zu lassen, brachte frischen Wind in ausgetretene Metzelpfade. Dies sollte sich als nachhaltig erweisen, denn der Slasher ist auch aus dem heutigen Genrekino nicht mehr wegzudenken. Genre-Vertreter bevölkern die DVD-Regale, die Streaming-Portale und manchmal auch die große Leinwand. Sie hat sich sogar bis ins TV-Serien-Programm vorgearbeitet.

-> Subgenre-Database: Slasher
-> Kategorie: Horror, Mystery, Thriller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.